2016-05-28 10.35.24

Kopfhörer für Sport, Arbeit oder die Couch

Passend zum Umzug und die damit anstehenden Erkundungen der neuen Stadt lag ein paar neue Kopfhörer in meinem Briefkasten. Die Anker SoundBuds Sport sind absolut klein, leicht und machen erstmal einen relativ robusten Eindruck. Der gummierte Kabelkanal verhindert ein Abrutschen der Kopfhörer aus dem Nacken und die Magneten auf der Rückseite der Ohrstücke tragen ihren Teil zu weiterem Komfort und Tragesicherheit bei.

Wie bereits beim Aukey EP-B13 ist der Klang für mich besonders im gesprochenen Bereich sehr wichtig und überzeugt durch glasklare Präsenz. Für Spaziergänge, den Besuch im Fitnesscenter oder ein Telefonat auf der Couch sind Kopfhörer und Mikrofon gleichermaßen stark. Ein Vorteil gegenüber dem Mitbewerber ist bei den SoundBuds nämlich, dass ich nicht lauter sprechen muss um verstanden zu werden. Die Nebengeräusche bleiben scheinbar fast komplett außen vor.

Die Kopfhörer halten bei meinen Ohren sofort und ohne Anpassung, für besonders große oder kleine Ohren sind passende Adapterstücke beigelegt. Den Lieferumfang komplettieren eine Aufbewahrungstasche und ein etwa 25 cm langes Mikro-USB-Kabel.

Die Anker SoundBuds Sport und der Aukey EP-B13 unterscheiden sich nicht nur in Bauform und Trageverhalten. Auch wenn der Klang bei beiden relativ ähnlich ist und bei hoher Lautstärke gelegentlich zu schrebbeln beginnt, was bei diesem Preissegment absolut vertretbar ist, sind die beiden in puncto Telefonie und Mikrofon sehr unterschiedlich. Die SoundBuds liefern die Mikrofonlautstärke, die ich benötige um mich unangestrengt auf der Straße oder auf dem Sofa zu unterhalten.

Mir gefällt die Bauform und die Tatsache, dass die Kopfhörer gegen Spritzwasser geschützt sind. Die Knöpfe sind gut angebracht und lassen sich im angelegten Zustand blind bedienen. Der eingebaute Akku lädt zügig und hält einige Stunden aus.

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Technik

Eine neue Ladestation am Bett

Im Mai 2015 habe ich mein erstes Gerät von Anker bestellt. Der PowerPort 6 war damals ein Vorreiter in Bezug auf Ladezeit und Spannungsoptimierung. Mir war schon damals wichtig, dass ich im meine Geräte im Büro stets sicher und schnell geladen werden und somit für den Einsatz bereit sind. In der Zwischenzeit haben einige Netzteile mit einem bis drei USB-Ports die Sammlung komplettiert und sind in meinen Rucksäcken und Reisetaschen quasi als Dauerinventar zu bezeichnen. Mein PowerPort mit 6 USB-Anschlüssen ist zwar noch immer im Einsatz und lädt weiterhin die Geräte am Schreibtisch, doch die Batterie an ladefähigen Gerätschaften wächst

Weiter »
Technik

Eine DashCam im Auto

Anker hat seit geraumer Zeit einige neue Marken erschaffen und bietet nun nicht mehr ausschließlich Zubehör für Smartphones und Computer an. Mit den neuen Marken eufy, augenscheinlich der Sparte für Smart Home Lösungen, ZOLO, eine Premiummarke für Lautsprecher und Headsets, NEBULA, die Marke für tragbare Beamer und Projektoren, und ROAV, dem neuen Player für Produkte im Automotive Segment, hat sich das Sortiment rapide vergrößert. Anker hat mich gefragt, ob ich Lust hätte die ROAV DashCam C2 zu testen und da ich ohnehin in den Urlaub wollte, habe ich das kleine Leichtgewicht mitgenommen. Auf dem kleinen Display ist ausreichend Platz für

Weiter »
Technik

Mein neues Powerline+ II Lightning Kabel

Ja, ich habe einen hohen Anspruch an die Produkte, die ich nutze… Seit einigen Jahren setze ich daher in vielen Bereichen auf Anker. Ich kann und darf mich sicherlich als Fan bezeichnen und wurde bislang nicht enttäuscht. Ein einziges Produkt kam defekt an und wurde anstandslos sofort ersetzt. Vor einigen Tagen kam mein neuestes Teil bei mir zuhause an. Sicherlich sind Kabel nicht die High Society, wenn man an Technik denkt. Kopfhörer, Lautsprecher oder neue Produkte mit IoT (Internet of Things) an Board gehören da definitiv eher zu den Kandidaten. Mir ist bei Ladekabeln für meine Endgeräte allerdings schon so

Weiter »