Meine neue Handyhalterung im Auto

Gelegentlich kommt es vor, dass ich mein Handy im Auto benötige. Keine Sorge, ich nehme nicht das Telefon in die Hand und schreibe auch keine SMS. Als großer Freund von Diktierfunktion und Sprachausgabe ist die Verbindung zwischen meinem Handy und mir gelegentlich eher verbal. Nichtsdestotrotz ist ein verstohlener Blick auf das Telefon gelegentlich unvermeidbar, wenn das Navigationssystem mir unverständliche Dinge an den Kopf wirft beispielsweise.

Für genau diese Momente ist dann eine Halterung unfassbar praktisch. Bedingt durch die zwei unterschiedlich großen Öffnungen, an der Handyhalterung, für die Lüfterschlitze war die erste Befestigung relativ instabil und wenig vertrauenerweckend. Das änderte sich sofort, nachdem ich allerdings auf die etwas schlankeren Öffnung gewechselt hatte. Die Verarbeitung ist mit einem soliden Kunststoff in Kombination mit ziemlich robusten Silikonen sehr angenehm und macht einen beinahe unverwüstlichen Eindruck. Grundsätzlich sehe ich in der Anschaffung einer Halterung für das Handy einen erheblichen Mehrwert, solange man nicht zu der Fraktion „Flensburger Punktesammler“ gehört und das Handy lieber in der Hand oder am Ohr trägt.

Das Gewicht ist, da für Lüftungsschlitze im Auto ausgelegt, sehr leicht und dennoch solide. Die gummierte Griffschale und die Rückwand lassen das Handy in einem sehr soliden Zustand hängen und erlauben selbigem kein Spiel.

Mir gefällt die Halterung sehr und auf gelegentlichen Fahrten leistet sie mir sehr gute Dienste. Gepaart mit einem Ladekabel ist mein Handy  ein unschlagbares Navigationssystem und ich erneut um einen erheblichen Risikofaktor für Punkte in Flensburg beraubt.

Gib deinen Senf dazu.