2016-09-20-18-18-09

Ubisoft hat mich eingeladen Watch Dogs 2 zu zocken

Mein Blog ist nur ein Hobby. Schreiben ist ein Hobby. Games gehören für mich ebenfalls auf diese Liste. Glücklicherweise durfte ich gestern und vorgestern eine Kombination vollführen. Die Jungs & Mädels von Ubisoft haben mir einen persönlichen Traum erfüllt und mich, als Teil einer Delegation aus ganz Europa, nach Paris „entführt“.
Der neueste Teil von Watch Dogs wird erwartungsgemäß am 15. November 2016 ausgeliefert und meine Liebe zu diesem Spiel ist ungebrochen. Auf der Gamescom hatten einige Personen den exklusiven Zugang zu einem kurzen Gameplay und auch der offizielle Kanal von Ubisoft hat auf Youtube bereits einen kurzen Einblick in das echte Spiel und hinter die Kulissen gewährt.

Das Gefühl ist einmalig und eigentlich ist es erst zu realisieren, wenn man bereits vollkommen geschafft im Bett liegt. Für mich persönlich handelte es sich um einen Tag der dauerhaften Ekstase und sicherlich auch voll von Adrenalin.
Bereits die erste echte Begegnung mit allen anderen Teilnehmern und den Ansprechpartnern von Ubisoft ist eine echte Herausforderung. Im Zweifel spricht man zuerst Englisch, wechselt bei Bedarf auf Deutsch und, da wir uns in Paris befanden, braucht man für Gespräche mit Außenstehenden häufig auch mal Französisch – Verwirrung auf Steroiden. Die Gruppe war zusätzlich eine interessante Mischung von Teilnehmern aus Ungarn, Schweden, Schottland, England, Spanien, Italien, Frankreich und Deutschland, dazu kam eine Mitarbeiterin von Ubisoft in Kanada – Multi-Kulti? Klar!

Nach einem kurzen „Hallo“ und einer vorgezogenen Bescherung (Goodies für alle) ging es los. Uns wurde nur gesagt, dass es los ginge – wohin? Verschlusssache. Eine Adresse bekamen wir dennoch raus… 66, Rue Marceau. Nach einiger Überlegung, ob wir uns die Überraschung schenken sollten, kamen wir zu dem Schluss, dass Google wirklich unser Freund sei und sich hier das Ubisoft Studio Paris befindet. Viele freundliche Gesichter, unendliche Informationen und eine Bumpfist später dann die Abfahrt zum nächsten Halt: Watch Dogs 2 zocken in einem eigens präparierten Raum… Wahnsinn.

Die Zeit ist viel zu schnell vorbei gewesen und all die großartigen Menschen, die ich kennenlernen durfte, sind gestern vorerst aus meinem Leben verschwunden. Hoffentlich trifft man sich wieder und bei einigen bin ich mir damit auch sehr sicher.
Morgen erscheint bereits der nächste Artikel, dann allerdings auf einer anderen Plattform und mit mehr Informationen zum Spiel.
Danke an Ubisoft und alle anderen Teilnehmer für einen phantastischen Tag und eine unvergessliche Nacht mit einer Nachtwanderung durch Paris.

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Technik

Eine neue Ladestation am Bett

Im Mai 2015 habe ich mein erstes Gerät von Anker bestellt. Der PowerPort 6 war damals ein Vorreiter in Bezug auf Ladezeit und Spannungsoptimierung. Mir war schon damals wichtig, dass ich im meine Geräte im Büro stets sicher und schnell geladen werden und somit für den Einsatz bereit sind. In der Zwischenzeit haben einige Netzteile mit einem bis drei USB-Ports die Sammlung komplettiert und sind in meinen Rucksäcken und Reisetaschen quasi als Dauerinventar zu bezeichnen. Mein PowerPort mit 6 USB-Anschlüssen ist zwar noch immer im Einsatz und lädt weiterhin die Geräte am Schreibtisch, doch die Batterie an ladefähigen Gerätschaften wächst

Weiter »
Technik

Eine DashCam im Auto

Anker hat seit geraumer Zeit einige neue Marken erschaffen und bietet nun nicht mehr ausschließlich Zubehör für Smartphones und Computer an. Mit den neuen Marken eufy, augenscheinlich der Sparte für Smart Home Lösungen, ZOLO, eine Premiummarke für Lautsprecher und Headsets, NEBULA, die Marke für tragbare Beamer und Projektoren, und ROAV, dem neuen Player für Produkte im Automotive Segment, hat sich das Sortiment rapide vergrößert. Anker hat mich gefragt, ob ich Lust hätte die ROAV DashCam C2 zu testen und da ich ohnehin in den Urlaub wollte, habe ich das kleine Leichtgewicht mitgenommen. Auf dem kleinen Display ist ausreichend Platz für

Weiter »
Technik

Mein neues Powerline+ II Lightning Kabel

Ja, ich habe einen hohen Anspruch an die Produkte, die ich nutze… Seit einigen Jahren setze ich daher in vielen Bereichen auf Anker. Ich kann und darf mich sicherlich als Fan bezeichnen und wurde bislang nicht enttäuscht. Ein einziges Produkt kam defekt an und wurde anstandslos sofort ersetzt. Vor einigen Tagen kam mein neuestes Teil bei mir zuhause an. Sicherlich sind Kabel nicht die High Society, wenn man an Technik denkt. Kopfhörer, Lautsprecher oder neue Produkte mit IoT (Internet of Things) an Board gehören da definitiv eher zu den Kandidaten. Mir ist bei Ladekabeln für meine Endgeräte allerdings schon so

Weiter »