PO_Fail

Private Outlet hat Lernbedarf

Eigentlich bin ich ein sehr netter Mitmensch, eigentlich. Vor einigen Wochen hatte Private Outlet (PO) eine Aktion: Freizeitschuhe. Bei meiner Schuhgröße ist nicht einfach Schuhe online zu ordern, dennoch entschied ich mich für einen Versuch.

Die Bestellung wurde mir mit einer Lieferung zwischen Anfang und Mitte Juli zugesichert. Ich gebe zu, dass ich überrascht war als die Lieferung am 16. Juli auf dem Portal noch nicht im Versand war. Gegen Anfang der folgenden Woche wurde mir mitgeteilt, dass das Paket sich nun auf dem Weg befinde und ich wurde gelassener. Im weiteren Kontext der Email teilte man mir nun auch noch mit, dass meine Bestellung mich leider nur teilweise erreiche…

„Leider müssen wir Sie darüber informieren, dass uns nach Überprüfung durch die Logistik-Abteilung das Fehlen bestimmter Artikel signalisiert wurde. Es handelt sich um ein von uns nicht vorhersehbares Problem. „

Mein guter Wille überzeugte mich davon, dass ich dem Unternehmen eine Antwort schreiben sollte um sie über meinen Gemütszustand zu informieren und einige Fragen zu stellen. Am nächsten Tag folgte dann eine weitere Mail von PO. Man teilte mir mit, dass ich eine anteilige Versandkostenerstattung erhielte, wobei diese anteilig vom fehlenden Teil kalkuliert wurde. Mir stellten sich noch einige weitere Fragen und ich entschloss mich zu einer weiteren Mail.

Einen Tag später ereilte mich eine Antwort vom Kundenservice.
Der Inhalt waren eine unpersönliche Begrüßung, 3 Sätze aus Textbausteinen und der Dank für mein Vertrauen. Was fehlt waren die Antworten auf meine Fragen und eine Entschuldigung für die Handhabe.

Meine Antwort folgte postwendend. Eine Aufforderung dazu die fehlenden Informationen zu bieten und die eigene Firmenpolitik zu überdenken. Für die Antwort habe ich eine Woche Zeit gegeben und leider keine Antwort erhalten.

Ich bin negativ überrascht worden durch den Service von Private Outlet die sich selbst so gerne als großartig darstellen.

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Technik

Eine neue Ladestation am Bett

Im Mai 2015 habe ich mein erstes Gerät von Anker bestellt. Der PowerPort 6 war damals ein Vorreiter in Bezug auf Ladezeit und Spannungsoptimierung. Mir war schon damals wichtig, dass ich im meine Geräte im Büro stets sicher und schnell geladen werden und somit für den Einsatz bereit sind. In der Zwischenzeit haben einige Netzteile mit einem bis drei USB-Ports die Sammlung komplettiert und sind in meinen Rucksäcken und Reisetaschen quasi als Dauerinventar zu bezeichnen. Mein PowerPort mit 6 USB-Anschlüssen ist zwar noch immer im Einsatz und lädt weiterhin die Geräte am Schreibtisch, doch die Batterie an ladefähigen Gerätschaften wächst

Weiter »
Technik

Eine DashCam im Auto

Anker hat seit geraumer Zeit einige neue Marken erschaffen und bietet nun nicht mehr ausschließlich Zubehör für Smartphones und Computer an. Mit den neuen Marken eufy, augenscheinlich der Sparte für Smart Home Lösungen, ZOLO, eine Premiummarke für Lautsprecher und Headsets, NEBULA, die Marke für tragbare Beamer und Projektoren, und ROAV, dem neuen Player für Produkte im Automotive Segment, hat sich das Sortiment rapide vergrößert. Anker hat mich gefragt, ob ich Lust hätte die ROAV DashCam C2 zu testen und da ich ohnehin in den Urlaub wollte, habe ich das kleine Leichtgewicht mitgenommen. Auf dem kleinen Display ist ausreichend Platz für

Weiter »
Technik

Mein neues Powerline+ II Lightning Kabel

Ja, ich habe einen hohen Anspruch an die Produkte, die ich nutze… Seit einigen Jahren setze ich daher in vielen Bereichen auf Anker. Ich kann und darf mich sicherlich als Fan bezeichnen und wurde bislang nicht enttäuscht. Ein einziges Produkt kam defekt an und wurde anstandslos sofort ersetzt. Vor einigen Tagen kam mein neuestes Teil bei mir zuhause an. Sicherlich sind Kabel nicht die High Society, wenn man an Technik denkt. Kopfhörer, Lautsprecher oder neue Produkte mit IoT (Internet of Things) an Board gehören da definitiv eher zu den Kandidaten. Mir ist bei Ladekabeln für meine Endgeräte allerdings schon so

Weiter »