Particle Photon

Particle Photon

Mein neuestes Spielzeug ist angekommen. Den Arduino kennen mittlerweile schon einige Leute. Irgendwie haben sich der Photon, sein Vorgänger Core und der bald erscheinende Electron noch nicht durchgesetzt. Das geniale am Photon ist, dass er nicht einmal ein Drittel der Grundfläche des Arduino Uno benötigt. Für Bastler kleinerer Projekte gibt es je eine Variante mit Stiftleisten für das Steckbrett und eine ohne. Letztere eignet sich vorwiegend für den direkten Einbau in bereits bestehende Geräte oder die Zeit nach den Prototypen.Anders als der Arduino bietet der Photon „nur“ 8 digitale Ein- oder Ausgänge (statt 14 beim Uno), dafür ebenfalls 6 analoge Schnittstellen. Außerdem wird kein zusätzliches Shield für eine Verbindung via WiFi benötigt. Die vorinstallierte App Tinker bietet die schnelle Möglichkeit für Diagnose, Test und Spielerei. Die Programme können einfach via Web-Interface oder klassisch über Draht auf den Controller aufgespielt werden.

Einige interessante Kickstarter- und Indigogo-Projekte haben bereits im Kern einen Prozessor, der auch im Photon steckt eingebaut bekommen. Unter Ihnen sind das intelligente Beleuchtungssystem „Ario“ und ein Trackingsystem für den eigenen Schlaf „Eight“ (früher Luna).

Wenn ihr auch ein Projekt vor Augen habt und eure Kaffeemaschine intelligenter oder die Süßigkeitenschublade sicher machen wollt, dann freue ich mich über eure Ideen und Bilder.

Für mehr Informationen könnt ihr euch die Seite von Particle ansehen. Geniales Teil…

Gib deinen Senf dazu.